Die AC-Wallbox von KOSTAL – schlanke und smarte Elektromobilität

Die unidirektionale AC-Wallbox von KOSTAL ermöglicht durch eine Ladeleistung von 22 kW eine schnelle Ladezeit. Zudem kann überschüssige Energie entweder in einer angeschlossen Batterie gespeichert oder in das Netz eingespeist werden.

Als White-Label-Anbieter für Wallboxen entwickelt und produziert KOSTAL die AC-Wallbox nach kundenspezifischen Anforderungen.

Vorteile der KOSTAL AC-Wallbox

Designbeispiel AC-Wallbox

Funktion

  • Intelligentes Laden mit Wechselrichtersystemen und stationären Batterien
  • Laden von Elektrofahrzeugen nach IEC 61851-1 – Ladebetriebsart 3

Kommunikation

  • Energiemessung zur optimalen Ladestrategie 
  • Smarte Energiemessung zur konformen Abrechnung von Ladevorgängen 
  • Kommunikationsschnittstellen LAN, WLAN, NFC, RFID, RS485, etc.
  • Kommunikationsprotokolle IEC 61851-1, ISO15118, EEBUS, OCPP 2.0, etc.
  • Schutz von Fahrzeugen und Gebäude gegen Cyberangriffe

Leistung

  • ermöglicht das Laden von Elektroautos bis zu 22 kW [Unterschied zur DC Ladung unklar] DC ist hier nicht im Fokus, wird dann bei DC erklärt
  • Metering & Billing abrechnungskonform
  • Überwacht den Strombedarf im Gebäude und reduziert ggf. die Ladeleistung falls die Gesamtanschlussleistung des Gebäudes überschritten wird (Blackout-Schutz.)
  • Elektrische Sicherheit integriert: DC-Fehlerstromerkennung nach der IEC 62955, d. h. der Ladestrom wird abgeschaltet, wenn ein DC-Fehlerstrom von über 6mA detektiert wird.

Inbetriebnahme

  • Plug & Charge Technologie (ISO-Norm 15118)
  • Kompatibel mit netzspannungsunabhängige Fehlerstrom-Schutzschalter (RCD Typ A)